Sommergelümmel im Kirchgarten

Wir haben einen Partner für das Projekt gefunden:

Das Gelümmel & Getümmel (Nauwieser Str. 35) versteht sich als „Familien-Begegnungsstätte“, ein Ort, an dem Mütter und Väter mit ihren kleinen Kindern willkommen sind, mit altersgerechten und kindersicheren Spielmöglichkeiten und der Option für jede Mutter/jeden Vater, entspannt eine Weile die Seele baumeln zu lassen, soziale Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen oder einen Kaffee zu trinken, während das Kind in sicherer Umgebung mit Gleichaltrigen beschäftigt ist und keine Langeweile aufkommt. Das Angebot richtet sich insbesondere auch an Eltern in „Elternzeit“ und deren Kleinkinder, die noch keine Krippe oder Kita besuchen.


Ebenso ist das „Gelümmel“ ein Ort, an dem junge Mütter ungestört und geschützt vor „pickierlichen Blicken“ ihr Baby stillen können.
Verschiedene (auch Kurs-)Angebote für Eltern und Kinder und kleinere Veranstaltungen bieten weitere Möglichkeiten, unkompliziert neue soziale Kontakte zu knüpfen und sich einmal außerhalb der eigenen vier Wände und „trotz“ Kind zurück zu lehnen und die Seele baumeln zu lassen.
Zielpublikum sind vor allem junge Familien mit Kindern von ca. 0 bis 5 Jahren, überwiegend jedoch Mütter und Väter mit „Kleinst“-Kindern, für die es in Saarbrücken bisher KEINE vergleichbaren Angebote gibt.

Da das Gelümmel & Getümmel über keine Außenanlage verfügt, aber ein reges Interesse an einem solchen Angebot im Sommer im Freien und an der frischen Luft besteht hat die denkwerkstadt saarbrücken ein "Sommergelümmel im Kirchgarten" angeregt.

Ab Frühsommer 2017 bis ca. Mitte September (wetterabhängig) soll das "Sommergelümmel täglich in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und der Kirchgarten damit belebt und genutzt werden.

Belebung und Öffnung des Kirchgartens an der Johanneskirche

Noch stehen dieser junge Vater und sein kleiner Sohn in einem leeren Garten. Das soll sich ändernDer Garten an der Johanneskirche ist ein Ruhepol mitten in der Stadt, der jedoch aus verschiedenen Gründen meist geschlossen ist. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Garten zumindest über die Sommermonate zu öffnen und zu einer Ruhe- und Begegnungstätte insbesondere für Kinder und junge Familien zu machen.

Hierzu laufen bereits Vorgespräche mit einem potentiellen Partner.